Die moderne Medizin und ein hoher Lebensstandard haben die gesundheitliche Versorgung der Menschen in den westlichen Industrienationen deutlich verbessert. Trotzdem lässt eine Vielzahl an medizinischen Möglichkeiten die Frage offen: Welche Behandlung ist für den einzelnen Menschen die geeignete und beste? Denn hier spielen die Persönlichkeit des Patienten, seine Möglichkeiten und seine Prognose eine erhebliche Rolle. Nicht alles, was machbar ist, ist auch sinnvoll beziehungsweise erlaubt. Ausgehend vom Einzelfall entwickeln wir Empfehlungen für das medizinisch-pflegerische Vorgehen. Im Ambulanten Ethikkomitee Bochum (AEB) haben sich Menschen aus verschiedenen Professionen des Gesundheitswesens zusammengefunden, um sich mit diesen medizinethischen Fragen auseinanderzusetzen und ihre Kompetenz der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Das AEB

  • bietet ethische Beratungsgespräche
  • und Fortbildungen zu medizinethischen Themen für Mitarbeitende, Patientinnen und Patienten und die interessierte Öffentlichkeit
  • und entwickelt allgemeine Empfehlungen zum Umgang mit ethisch schwierigen Entscheidungen in einzelnen Institutionen des Gesundheitswesens.

Ethische Beratungsgespräche:

Schwerpunkt
unserer Arbeit

Wir unterstützen Sie in schwierigen Entscheidungs- und Behandlungssituationen: Patienten, Angehörige, Pflegepersonal, Ärzte. Aufgabe dieser Gespräche ist es, alle erforderlichen Details sichtbar zu machen, um die bestmögliche Behandlung für den betroffenen Menschen vorzuschlagen – und dies nicht allein nach wissenschaftlich-medizinischen Kriterien. Wir sprechen auch über die Persönlichkeit des Patienten, sein soziales Umfeld, seine Wünsche und Lebensvorstellungen, die Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, seine Pflegebedürftigkeit und seine medizinische Prognose. Medizinethische Kriterien leiten unseren Dialog darüber, welche Handlungen den Willen des Patienten am besten respektieren, was ihm am meisten nützt und nicht schadet und wie man ihm und seiner Umgebung am besten gerecht wird.

Mögliche Anfragen:

  • Wie können medizinische Entscheidungen getroffen werden, wenn der bedürftige Mensch selber nicht zustimmen kann?
  • Darf man eine medizinisch empfohlene Behandlung ablehnen?
  • Welche Gültigkeit hat die Patientenverfügung in der aktuellen Situation?
  • Darf man die Wahrheit am Krankenbett verschweigen?

Das Ambulante Ethikkomitee Bochum
stellt sich vor:

Der Vorstand

Das AEB ist ein gemeinnütziger Verein. Für die Finanzierung von öffentlichen Fortbildungsveranstaltungen und die Ausbildung von weiteren Ethikberatern sind wir auf Spenden angewiesen.
Wir freuen uns über jede Unterstützung. Vielen Dank!

Geschäftsstelle der klinischen Ethikberatung:
Am Heerbusch 3, 44894 Bochum
Tel.: 0152/57170697
Fax: 0234/57926519
Kontakt: info@ethikkomitee-bochum.de
www.ethikkomitee-bochum.de

Bankverbindung
Ambulantes Ethikkomitee Bochum e.V.
Volksbank Bochum Witten eG
IBAN: DE91 4306 0129 0368 6028 00
BIC: GENODEM1BOC